Newsletter Juli 2015

Dark Future?!?

Status quo bei Lindenblatt Records

Newsletter Juli 2015

Hallo zusammen,

die Veröffentlichung unseres aktuellen Hörspiels „Abwärts“ liegt nun schon 5 Monate zurück und es ist ganz schön ruhig geworden um Lindenblatt Records.
Was ist da los? Sollte da nicht schon wieder viel mehr los sein?

Ja, eigentlich wollten wir bereits im Frühling ein weiteres Hörspiel auf den Markt bringen.
Eigentlich wollten wir auch schon längst mit der 2. Season „Humanemy“ ums Eck kommen.
Eigentlich waren diverse Live-Aktivitäten angedacht.
Und eigentlich sollte das neue, eigene Studio schon längst fertig sein.
Aber leider hat das alles nicht so ganz geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe.
Der Hauptgrund dafür ist ganz klassisch das liebe Geld, bzw. verfügbare Zeit, was ja meist zusammenhängt.

Lindenblatt Records befindet sich momentan an diesem Punkt, an dem es für ein professionell geführtes Hörspiel-Label finanziell einfach nicht reicht und es gleichzeitig aber für ein „Wir produzieren alle Nase lang mal ein Hörspiel – Hobby“ deutlich zu viel wird. Schließlich haben alle aus der Stamm-Crew auch noch andere berufliche und/oder soziale Verpflichtungen. Was also tun?
- Möglichkeit 1: Die Reißleine ziehen.
Stehen bleiben, durchatmen, realisieren, dass es sich eben doch nur um ein ziemlich zeit- und kostenintensives Hobby handelt und dann relaxt und ohne Erwartungsdruck weiter produzieren.
Frei nach den Worten eines bekannten Hörspiel-Regisseurs „Es ist fertig, wenn es fertig ist!“
- Möglichkeit 2: Klotzen statt kleckern.
Breiter aufstellen, was riskieren, noch mehr Zeit und mehr Geld hinein stecken und schauen, ob man das Label auf die nächste Stufe pushen kann.

Ich habe mich für Möglichkeit 2 entschieden.

Absolute Priorität hat der Ausbau des eigenen Studios. Nur wenn ich die Möglichkeit habe jederzeit (und kostenfrei) an meinen Arbeitsplatz zu gehen, um dort ungestört zu schreiben, aufzunehmen oder zu schneiden, machen die Zukunftspläne Sinn.

Gleichzeitig muss ich ENDLICH den Dialog-Schnitt für unser nächstes Projekt abschließen, damit es da mal weiter geht. Die anderen warten nämlich alle schon auf mich...
Es handelt sich um eine neu übersetzte und bearbeitete szenische Lesung von Mark Twains Novelle „The diaries of Adam and Eve“ mit Simon Pearce und Denise M´Baye.
Die Geschichte wird auf jeden Fall dieses Jahr noch erscheinen!

Sobald das Studio einsatzbereit ist, geht es mit der zweiten Rutsche von HUMANEMY los.
Und das wird garantiert kein lauer Aufguss! Wir haben während der bisherigen Produktionen viel gelernt, die Story wird düster und cool und auch dieser Vierteiler wird für sich alleine stehend funktionieren.
Season 2 wird FETT!!!

Desweiteren habe ich bei meinem Engagement für das Kinderprojekt „Schandmäulchens Abenteuer“ Feuer gefangen. Deswegen wird parallel zu „Humanemy“ ein Märchen produziert. Cyberpunk und Kinder-Märchen … Eine wundervolle Mischung! ;-)
Außerdem befindet sich noch eine weitere Lesung eines eher unbekannten Romans von einem sehr bekannten Schriftsteller in der Pipeline.
Und überhaupt... Einzelhörspiele und Mehrteiler, für Kinder und für Erwachsene, aus eigener Feder oder auf einer Vorlage basierend… An Ideen mangelt es nicht.

Wenn ich allerdings aus eigener Erfahrung und aus Gesprächen mit Kollegen etwas gelernt habe, so ist das folgendes:
Das Hörspiel-Business ist kein Pony-Hof und ganz sicher kein Selbstläufer.
Um das nächste Level zu erreichen, nutzt es nichts sich von einer Produktion zur nächsten zu hangeln, stets zu bangen und zu zittern, weil man genau weiß, dass ein einziger totaler Flop den Traum beenden kann und auf einen Lucky Punch zu hoffen.
Wir brauchen ein Zugpferd. Wir brauchen einen bekannten Stoff, der eine gewisse Fanbase mitbringt. Wir brauchen eine SERIE, bei der wir immer mehrere Episoden gleichzeitig produzieren können, dadurch Zeit und Geld einsparen und dann einen kontinuierlichen Output gewährleisten können.
Und nicht zuletzt (!) muss es noch etwas sein, auf das wir selber so richtig Bock haben, sonst macht das für mich auch keinen Sinn.

Genau da bin ich gerade dran. Ich stecke mitten in den Lizenz-Verhandlungen für ein grandioses Epos. Und ich sage euch Leute, das wird richtig geil!
Natürlich kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mehr verraten. Nur so viel:
Bereits im Herbst 2016 soll die Serie anlaufen.
Und:
Wir können auch Horror! :-)

Also, bleibt uns bitte gewogen und lasst uns noch ein wenig Zeit, um uns neu aufzustellen, das Team zu verstärken und die Säbel zu wetzen!

Hörspiel´s not dead!
Lindenblatt Records rockt!
&
Show must go on!

Stefan

30. Juli 2015